» Impressum » Beitritt

Kommunalwahl

Liebe Kellinghusenerinnen und Kellinghusener,

die KeLi bedankt sich ganz herzlich bei all denen, die uns bei der Kommunalwahl Ihre Stimme gegeben haben.

Dank Ihres Votums dürfen wir nun weitere 5 Jahre die politischen Belange unserer Stadt mitgestalten.

Dabei werden wir selbstverständlich den Politikstil der vergangen 15 Jahre beibehalten.

Zitat aus unserem letzten Wahlprogramm:

„Die KeLi ist eine seit 1997 bestehende freie und unabhängige Wählergemeinschaft. Ihre Unabhängigkeit versetzt die VertreterInnen der KeLi in die Lage, sich ohne Rücksicht auf landes- und bundespolitische Belange vorrangig für die Interessen Kellinghusens und der hier lebenden Menschen einzusetzen und politische Verantwortung im Rat der Stadt und im Amtsausschuss zu übernehmen.“

Weiterhin steht in unserem Wahlprogramm von 2013:

„Die KeLi versteht unter einer nachhaltigen Stadtentwicklung für Kellinghusen eine ortsgerechte städtebauliche Weiterentwicklung. Die KeLi fordert, dass neue Bauten, insbesondere an markanten Stellen der Stadt, sich in die vorhandene Bebauung einfügen müssen, um das vorhandene Stadtbild zu erhalten. Vergangenheitssünden, wie vor Jahren das neue Einkaufszentrum in der Lindenstraße, dürfen sich nicht wiederholen.

Ziel der KeLi ist ein einheitliches städtebauliches Konzept zur Erhaltung und Weiterentwicklung des Ortsbildes Kellinghusens. Mit uns wird es ohne schlüssige Konzepte keine Fortführung der in der Vergangenheit ständig wechselnden, unansehnlichen „Baustile“ geben

Bei Bauvorhaben im Stadtkern sind die Ergebnisse der öffentlichen Anhörungen (frühe BürgerInnenbeteiligung) in die Konzepte einzubeziehen bevor Bauvorhaben realisiert werden. Für neu zu gestaltende Stadtteile müssen v o r der Planung größerer Bauvorhaben Bebauungspläne, ggf. auch vorhabensbezogene Bebauungspläne für Teilbereiche, aufgestellt werden. Als Grundlage aller flächenorientierter Planung muss der Flächennutzungsplan regelmäßig aktualisiert und die städtische Entwicklung zukunftsorientiert fortgeschrieben werden.“

Von daher und in Umsetzung dieser Aussagen im letzten Wahlprogramm unterstützt die Kellinghusener Liste die „Initiative Lebenswertes Kellinghusen“, die seit Monaten dafür kämpft, dass der Lidl-Markt an seinem bisherigen Standort verbleibt und nicht in die Lehmbergstraße umsiedelt. In einem Bürgerbegehren setzten sich über 850 BürgerInnen dafür ein, dass über dieses Vorhaben die Bevölkerung direkt entscheiden kann.

Nach dem erfolgreichen Bürgerbegehren findet nun am 17. Juli 2016 ein Bürgerentscheid statt. Alle BürgerInnen sind aufgerufen, zur Wahl zu gehen und mit JA für eine Aufhebung der Ratsbeschlüsse zu stimmen.

Nutzen sie diese direkte Mitbestimmung für eine sinnvolle Stadtplanung.

Den Flyer und unser Wahlplakat für den Bürgerbescheid finden Sie unter den Links auf dieser Homepage.

Leider hat in dieser Frage die Fraktion keinen gemeinsamen Standpunkt finden können. So ist zu unserem Bedauern unser langjähriger Fraktionsvorsitzender und KeLi-Vorsitzender Wolf-Dietrich Debus aus der Fraktion und aus der Wählerge-meinschaft ausgetreten und gehört jetzt als fraktionsloses Mitglied dem Rat der Stadt Kellinghusen an.

Die Ratsherren Horst Nitz und Oliver Knebusch bilden die neue Fraktionsspitze.

Im August oder etwas später wird eine außerordentliche Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand wählen, bis dahin nehmen Uwe Zebedies und Oliver Knebusch die Vorstandaufgaben wahr.

Die Kellinghusener Liste wird auch in Zukunft ein wichtiger und engagierter Faktor in der städtischen Kommunalpolitik sein.


Horst Nitz Uwe Zebedies Oliver Knebusch

Fraktionsvorsitzender Vorstand